Dr. Kai-Uwe Opper

Rechtsanwalt

Dr. Kai-Uwe Opper

Dr. Kai-Uwe Opper

Rechtsanwalt

Arbeitsbereiche

Immobilien- und Gesellschaftsrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht

Kontakt

+49 30 210 21-444
k.opper@mock-rechtsanwaelte.de

Kai-Uwe Opper ist als Rechtsanwalt vorwiegend im Gesellschafts- und Immobilienrecht sowie im Öffentlichen Wirtschaftsrecht tätig.

Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung und Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Kanzleien in New York und London begann er 2016 seine Laufbahn als Rechtsanwalt bei der internationalen Großkanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer. Von dort wechselte er mit einem großen Team zu der neu gegründeten Sozietät POSSER SPIETH WOLFERS & PARTNERS (pswp). Kai-Uwe Opper beriet verschiedene Wirtschaftsunternehmen bei der Bewältigung regulatorischer Krisen rechtlich, politisch und kommunikativ (z.B. Beratung zum autonomen Fahren und von Startups bei Einführung neuer Mobilitätskonzepte). Schwerpunkt seiner Tätigkeit war daneben die Beratung eines Berliner Wohnungsunternehmens zur Vergesellschaftungsinitiative sowie zum Mietendeckel. Er hat zu verschiedenen Themen Fachartikel veröffentlicht und wurde in der Legal500 2021 als „very good associate“ hervorgehoben.

Kai-Uwe Opper ist seit 2021 als Rechtsanwalt bei MOCK Rechtsanwälte tätig und hat die notarielle Fachprüfung erfolgreich absolviert.

Veröffentlichungen

  • Die Roboterautos kommen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14. Juli 2021, S. 16.
  • Ein Deckel für alle Mieter, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21. April 2021, S. 18.
  • Wolfers/Opper, Der verfassungswidrige Berliner „Mietendeckel“, BDVR-Rundschreiben 1/2020, S. 12 – 17
  • Tagungsbericht: 1. Berliner Forum Automatisiertes Fahren, NZV 2/2020, S. 80 – 82
  • Wolfers/Opper, Ist ein landesrechtlicher „Mietendeckel“ mit dem Grundgesetz vereinbar?, DVBl 22/2019, S. 1446 – 1451
  • Wolfers/Opper, Berliner Mietendeckel verfassungswidrig, NJW-aktuell 36/2019, S. 15
  • Wolfers/Opper, Vergesellschaftung von Grund und Boden in Berlin: Zulässig?, DVBl 9/2019, S. 542 – 552
  • Wolfers/Opper, Vergesellschaftung von Grund und Boden, NJW-aktuell 8/2019, S. 15; BBU-Nachrichten 5/2019, S. 37
  • Die gesamtschuldnerische Bußgeldhaftung für Kartellverstöße innerhalb eines Konzern, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftspolitik, Band 285, Nomos Verlag, Baden-Baden 2016, zugleich Universität Osnabrück, Diss. iur.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.